Kurzmitteilung

Marie

Hallöchen, liebe Leser, oder besser gesagt: Willkommen im Internet. Es ist schön, euch wieder schreiben zu können. Ich hoffe, das neue Schuljahr verläuft für euch soweit gut. Wie waren eure Herbstferien? Meine waren gut. Vor allem Halloween. Mein zweitliebster Feiertag. Gleich nach Weihnachten. Ich mag vor allem das Verkleiden. Dieses Jahr bin ich als Eiskönigin gegangen. Eine etwas amateurhafte Version von Elsa aus „Die Eiskönigin- völlig unverfroren“.
MARIEEs mag schon sein, dass es etwas kindisch ist, als eine Figur aus einem Kinderfilm zu gehen, aber verurteilt mich nicht. Ich wette, jeder von euch hat auch noch alte Gewohnheiten aus der frühen Kindheit, an denen er hängen geblieben ist! Bei mir ist es halt Disney. Ich habe schon genug meiner Freunde mit den entsprechenden Liedern genervt. Allgemein bin ich ein Mensch, der fast immer irgendetwas vor sich hin singt. Ich habe mich damit schon ab und zu in peinliche Situationen gebracht.
Ich erinnere mich noch gut an die Klassenfahrt in der achten Klasse. Meine Freunde und ich hörten Musik in unserem Zimmer und irgendein Lied, dass wir alle total mochten, fing an zu spielen. Also fingen wir an, lauthals mitzusingen. Das ging unter anderem so weit, dass wir anfingen, im Zimmer wild herumzutanzen. Ganz filmreif mit Bürste in der Hand und hin und her springen wie verrückt. Bis dann plötzlich die Tür aufgerissen wurde und eine Gruppe Jungs aus unserer Klasse vor der Tür standen und sich halbtot lachten. Meine Freunde waren gerade noch rechtzeitig zu ihren Betten gerannt und taten, als wenn nichts wäre. Nur ich stand noch mitten im Raum mit der Haarbürste in einer Hand und weit aufgerissenem Mund.
Ich bin jetzt in der zehnten Klasse und mir wurde das bis jetzt nicht mehr nachgetragen. Ich sage das vor allem, damit die Siebtklässler wissen, dass es nicht so schlimm ist, dieses Schuljahr in ein paar peinliche Situationen zu kommen. Daraus werden meistens nur gute Geschichten. Nehmt euch selbst nicht so ernst und lernt, dann werdet ihr das Gymnasium schon durchstehen.
Liebe Grüße
-Marie