Ganz alleine?

Tag 2 788

Es sind schon wieder ein paar Tage ins Land gezogen, an denen ich nicht mehr gemacht habe, als mein Haus weiterhin zu gestalten. Vor einigen Tagen habe ich in der Ferne etwas gesehen, was vom Himmel gefallen ist. Aber so ängstlich wie ich bin, habe ich mich dort  nicht hingetraut. Beim besten Willen nicht, auch wenn ich neugierig bin. Von dem Tag an fühle ich mich beobachtet. Irrsinn, ich weiß, aber irgendwie ist das so. Weiterlesen

Offen. Freundlich. Tolerant.

Der PB-LK trifft Flüchtlinge

„Wir haben uns mit Zakaria unterhalten. Anfangs verlief das Gespräch wegen der leichten Sprachbarriere etwas holprig. Als jedoch klar wurde, wie offen, freundlich und tolerant Zakaria uns gegenüber war, kam unsere Unterhaltung richtig in Fahrt: Weiterlesen

Aus dem Leben eines Wookiees

Tag    2 783

Ich schlendere mal wieder den Weg zum Fluss hinunter. Langsam und nachdenklich. Oben in den Bäumen höre ich ein paar Vögel kreischen. Auch ein paar Katarne sehe ich in den Wipfeln der Wroshyrs. Die verzweigten Äste bilden ein Superversteck für sie. Sie sind zwar nicht die Allerhellsten, aber die einzigen, die ich hier habe. Seitdem der Planet, im zweiten Galaktischen Bürgerkrieg, von Staatschef Caedus bombardiert wurde, Weiterlesen

Weihnachten…

Mit den Händen in der Jackentasche und dem Schal ganz hoch ins Gesicht gezogen, stapfe ich durch den Schnee. Der kalte, eisige Wind pustet mir um die Ohren. Mein Blick ist auf den schneeweißen Boden gesenkt. Ich liebe den Winter, auch wenn viele das als „unfassbar“ bezeichnen. Ich finde, der Winter hat was. Ja, ich muss zugeben, dass die Kälte manchmal echt ätzend sein kann, Weiterlesen