Gruppenarbeit

Als allererstes muss ich sagen: Ich mag meine Klasse, zumindest einige von ihnen. Also ein paar sind echt okay und ich würde sie als meine Freunde bezeichnen, doch wenn Lehrer ankündigen, dass die nächsten Stunden in Gruppen gearbeitet wird, würde ich mich am liebsten vom Schulgebäude stürzen.

Bild von Tina.

Bild von Tina.

Diese Aussage klingt vielleicht überzogen, aber es ist das, was ich mir nach dieser Ankündigung wünsche. Lehrer, die verhindern wollen, dass die nächste halbe Stunde des Unterrichts mit Zickereien über die Gruppeneinteilung verplempert wird, zählen die Gruppen einfach aus. Daumendrückend sitzen sie dann alle da und hoffen, mit ihren Freunden in eine Gruppe zu kommen. Dann wird durch den ganzen Klassenraum gebrüllt:,, WAS HAST DU?‘‘ und als Antwort wird dann die entsprechende Zahl mit den Fingern gezeigt, woraufhin entweder:,, ICH AUCH!!!‘‘ zurückgebrüllt wird oder ein trauriges Kopfschütteln ausgetauscht wird. Wenn dann alle Gruppenmitglieder zusammensitzen, gibt es genau drei Möglichkeiten:

Möglichkeit 1: Du bist in einer Gruppe mit deinen Freunden gelandet und weißt jetzt schon, dass ihr während des Unterrichts nur Scheiße bauen werdet und dann am Tag vor der Abgabe, bei einem aus der Gruppe zu Hause alles irgendwie hin wurschtelt und durch viel Überzeugungskraft beim Lehrer grad noch so ‘ne 2 bekommt.

Möglichkeit 2: Du wurdest mit den Überfliegern der Klasse zusammengeschmissen, die das Projekt komplett übernehmen und dir keine einzige Aufgabe überlassen. Wenn du Glück hast, darfst du die Überschrift ausmalen.  Am Ende bekommt ihr natürlich die Eins, aber gelernt hast du dabei nichts.

Möglichkeit 3: Deine Gruppe besteht aus inkompetenten Vollidioten, deren Köpfe du gerne mal auf die Tischplatte knallen würdest. Die Aufgaben, die du ihnen aufträgst, werden nicht gemacht, auch wenn sie nur darin bestehen, ein Bild auszudrucken. Am Ende hast du alles alleine gemacht, bist kurz davor einen Anti-Aggression-Kurs belegen zu müssen und dann bekommt ihr nur ‘ne Drei.

Während ich also jedes Mal zu Gott bete, dass wir keine Gruppenarbeiten mehr machen, plant der Lehrer schon die nächste Möglichkeit, sich den Unterricht ein bisschen einfacher zu machen.

Was meint ihr?