Jedes Wort zählt!

Am Freitag den 10.11.2017 fand zum 4. Mal der Poetry Slam Jedes Wort zählt statt. Dieses Mal mit dem Motto „Stille Wasser ziehen sich an“ statt.
Ein Poetry Slam ist eine Veranstaltung, bei der literarische Texte innerhalb einer vorgegebenen Zeit vorgetragen werden und der Sieger am Ende durch das Publikum gekürt wird.
Beim Slam in Borgsdorf, man spricht auch vom südlichsten Poetry Slam Nordbrandenburgs, traten unter der Moderation von Lucas Schemenz und Fabian Lindemann acht Poeten, darunter Yusuf Rieger, Alina Sprenger, Erik Leichter und Aidin Halimi, gegeneinander an.
Das besondere bei dieser Show – die Punkteverteilung erfolgt online. Jeder Besucher erhielt zu Beginn einen Zettel mit Zugangsdaten und konnte so auf der Seite www.jwz-Slam.de abstimmen.
Am Ende des Abends trat Diego Hagen als Sieger hervor. Wie auch die Gewinner zuvor, bekam er einen Beutel mit vom Publikum gefüllten Kleinigkeiten überreicht.

Wer sich für Poetry Slam interessiert und auch einmal die mit Wortspielen gewürzte Luft schnuppern möchte, sollte sich den 12. Januar 2018 freihalten, denn dort wird es zum 5. Mal heißen: Jedes Wort zählt!

Weltklimakonferenz 2017- gemeinsam gegen den Klimawandel

Vom 06. bis 17. November findet in Bonn eine Weltklimakonferenz statt. Was genau muss man sich überhaupt darunter vorstellen?

Das Logo der diesjährigen Konferenz © www.land.nrw

Ein Großes Spektakel

Am Sonntag wurde im Beisein von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks und Patricia Espinosa, der Vorsitzenden des UNO-Klimasekretariats, der Beginn des sogenannten „COP 23“ feierlich zelebriert. Diese Abkürzung steht für Conference of the Parties, also eine Konferenz von insgesamt 196 Staaten, deren Delegierte nun schon zum 23. Mal zusammenkommen. Der Hauptinhalt des Klimagipfels: eine Diskussion des Pariser Übereinkommens. Weiterlesen

Unsere kleine Demokratie

Okay, nein, das wird kein Artikel über den Politikunterricht oder darüber, wie sich die gesellschaftlichen Probleme des 21. Jh. auf die Entwicklung der Demokratie auswirken. Gut ich habe wohl etwas zu viel PB gelernt.
Tatsächlich wird das hier ein Artikel über das erste Treffen unserer Schülervertretung. Da ja nicht jeder Klassensprecher sein kann, möchte ich euch in diesem Artikel erzählen, worum es in der “Konferenz der Schüler” ging und was so beschlossen wurde. Ihr denkt euch jetzt vielleicht … hä was hat der lame Schülervertretungskram denn mit der Schülerzeitung zu tun, das geht mich doch gar nichts an?! Wir finden aber, jeder sollte wissen, was an unserer Schule läuft und seine Meinung mit einbringen. Nur so kann die Schule zu einem Ort werden, auf den jeder Bock hat, wo sich jeder wohl fühlt. Weiterlesen

Das Marie-Curie-Gymnasium hat gewählt!

Anlässlich der Bundestagswahlen am 24. September 2017 konnten Schulen in ganz Deutschland an den sogenannten Juniorwahlen teilnehmen.

Unter der Organisation unserer PB Lehrerin Frau Sabrowske und unserem PB-Referendar Herrn Trappe hat unsere Schulees geschafft eine solche Wahl für uns Schüler zu veranstalten. 

Nach ausführlichem erarbeiten des Wahlablaufs, dem Erläutern der Erst- und Zweitstimme, sowie von Überhangs- und Ausgleichsmandaten waren die PB-Kurse der 9. bis 12. Klasse bestens vorbereitet.
Die Juniorwahlen zu den Bundestagswahlen 2017, welche in ganz Deutschland bereits an über 3000 Schulen durchgeführt wurden, sollen Jugendlichen zeigen, wie wichtig es ist, wählen zu gehen. Weiterlesen

Wir sind Bundesrat!

Mit etwas Skepsis, Neugier und Interesse betraten die Schüler des PB-Kurses von Frau Sabrowske am 1. März den Bundesrat. Beeindruckt von der einzigartigen Architektur des Hauses und dem freundlichen Empfang begann der Kurs eine kurze Führung. Den Schülern wurde erklärt, welche Rolle der Bundesrat in der Gesetzgebung und der Gewaltenteilung der Bundesrepublik spielt.

Um besser zu verstehen, wie eine Sitzung im Bundesrat mit Vertretern aller Bundesländer abläuft, durften die Schüler in die Rolle der Politiker schlüpfen. Die Schüler der 10. Klassen wurden zu Ministern verschiedener Bundesländer. Weiterlesen